Accesskeys:

Gemeinde Flüelen - Home
Logo 750 Jahre

Navigation:

Inhalt:

Seite drucken

Sportanlagen in Flüelen

Sportplatz Allmend
Sportplatz Allmend
Betriebsgebäude Allmend
Betriebsgebäude Allmend

Sportanlage Allmend 

1988 konnte auf der Flüeler Allmend eine neue Sportanlage erstellt und in Betrieb genommen werden. Etliche Jahre später wurde unter tatkräftiger Mithilfe der Nutzervereine des Sportplatzes ein Betriebsgebäude mit Umkleidekabinen, Duschen und WC-Anlagen erstellt. Dieses neue Betriebgebäude konnte ab 2003 genutzt werden.

Während des Schulbetriebs ist der Sportplatz für den Turnbetrieb der Schule reserviert.

In der Freizeit beheimatet der Sportplatz den Fussballclub Flüelen und wird ebenfalls vom Turnverein, Damenturnverein und dem Schwingklub genutzt. Die Lauf- und Weitsprunganlage wurde im Frühling 2016 saniert.

Strandbad

Das Strandbad Flüelen wurde über die Wintermonate 2014/2015 umfassend renoviert und bietet ab 2015 wieder während der Sommerzeit Badeplausch für die ganze Familie:

- Erholsame Liegewiese mit Sandstrand
- Kinderspielplatz mit Wasserspielen und Wasserrutschbahn
- diverse Spielmöglichkeiten (Tischtennis, Tischfussball usw.)
- Liegestühle und Sonnenschirme
- gedeckte Sonnenterrasse mit kühlen Drinks und Imbissmöglichkeiten
- Gratiseintritt für Strandcafé-Besucher

Kontaktmöglichkeit: (ausserhalb Badesaison Gemeindekanzlei Flüelen)

Strandbad Flüelen
Seestrasse 19
6454 Flüelen

041 870 17 81 (Anschluss ab 1. April 2017 in Betrieb)

Geschichte des Strandbads

Bootshafen

Eigentümerin des Bootshafen von Flüelen ist die Bootshafen-Genossenschaft. Fragen und Platzwünsche sind an den Hafenmeister zu richten:

Eggimann Lukas
079 293 01 20
www.bootshafen-flüelen.ch

Schützenhaus

Bahnhofstrasse 22, 6454 Flüelen
041 870 95 76

Das Schützenhaus wurde 1903 als eingeschossiger Holzbau mit Holztürmchen an der Bahnhofstrasse erbaut. In dem 1960er-Jahre wird der Schützen- und der Zeigerstand auf 15 Scheiben ausgebaut. Beim Unwetter 1977 stand das Schützenhaus im Wasser. In den folgenden Jahren vollzieht man am Schützenstand eine Neuerung. Eine automatische Scheibenanlage wird eingebaut. Am 27. März 2002 konnte die lärmsanierte Schiessanlage im Aschoren wieder benutzt werden. Nebst wirksamen und stabilen Lärmschutztunnels mussten neue Kniendgruben ausgehoben werden, um liegend und kniend aus gleicher Höhe durch die Tunnels schiessen zu können.

1943 wird an der Flüelerstrasse im Plattli ein Kleinkaliberstand erbaut, welcher um das Jahr 2000 dem Bau des neuen Strassenumfahrungstunnels weichen musste.

Fusszeile:

Zum Seitenanfang, TOP