Accesskeys:

Gemeinde Flüelen - Home
Logo 750 Jahre

Navigation:

Inhalt:

Seite drucken

Die Vertretung Flüelens im Urner Landrat

Der Landrat ist die gesetzgebende Behörde des Kantons Uri. Ihm gehören 64 Mitglieder an. Die Amtszeit beträgt vier Jahre. Die Wahlkreise bilden die zwanzig Gemeinden. Während in jenen Gemeinden, denen drei und mehr Sitze zustehen, die Wahl im Proporzverfahren erfolgt, werden in den kleineren Gemeinden die Landrätinnen und Landräte nach dem Majorzsystem gewählt. In der Regel wird der Urner Landrat im Jahr zu neun eintägigen Sessionen einberufen. Die Sitzungen sind öffentlich und finden im Landratssaal des Urner Rathauses statt.

Der Einwohnergemeinde Flüelen stehen gemäss ihrer Bevölkerungszahl zurzeit folgende drei Landräte zu:

NameAdresse
Käslin PiusGotthardstrasse 5
Schillig ChristophKirchstrasse 86
Steinegger MathiasSeestrasse 13

Flüeler Landratspräsidenten seit 1888

NameGeburtsjahrAmtsdauer
Gisler Meinrad18631902 - 1903
Muheim Josef18781910 - 1911
Müller Anton18811948 - 1949
Infanger Adolf19021963 - 1964
Poletti Alfred19291974 - 1975
Indergand Franz19261980 - 1981
Arnold Thomas19562010 - 2011
Schillig Christoph19682017 - 2018

Landrätinnen und Landräte seit 1888

Name (Bürgerort)AmtsdauerGeburts-/Todesjahr
Lussmann Martin1885 - 19071846 / 1907
Arnold Ferdinand1888 - 18921832 / nicht bekannt
Muheim Maria1888 - 18921858 / 1892
Gisler Meinrad1896 - 19081863 / 1932
Muheim Josef (Flüelen)1906 - 19321878 / nicht bekannt
Bühler Jonas1907 - 19231866 / 1923
Sidler Josef1923 - 19281873 / nicht bekannt
Arnold Johann (Flüelen)1924 - 19361871 / nicht bekannt
Meier Eduard  (Reiden)1928 - 19401870 / 1946
Müller Anton (Flüelen)1936 - 19521881 / nicht bekannt
Infanger Karl (Flüelen)1940 - 19461891 / 1946
Aschwanden Franz (Flüelen)1946 - 19601905 / 2000
Poletti Franz (Flüelen)1948 - 19601897 / nicht bekannt
Infanger Adolf (Flüelen)1952 - 19641902 / nicht bekannt
Diethelm Hans (Schübelbach)1960 - 19681914 / nicht bekannt
Ziegler Karl (Seelisberg)1960 - 19641917 / 2008
Poletti Alfred (Flüelen)1964 -19801929
Sigrist Hermann (Meggen)1964 - 19681925
Indergand Franz (Silenen)1968 - 19841926 / 1998
Vollenweider Paul (Zürich)1968 - 19841920 / 1988
Lötscher Josef (Marbach)1980 - 19911936 / 2008
Arnold Alfred (Flüelen)1984 - 19871944
Niederberger Remigi (Dallenwil)1984 - 19961930
Blaser-Gisler Silvia (Schwyz)1987 - 19961938
Arnold Thomas (Flüelen)1991 - 20121956
Brand Alois (Spiringen)1996 - 20001945
Eggimann Ulrich (Sumiswald)1996 - 20081943 / 2014
Muheim-Falk Maria (Flüelen)2000 - 20041953
Bunschi Toni (Bürglen)2004 - 20121948
Jauch Eugen (Flüelen)2008 - 20121958
Käslin Pius (Beckenried/Rothenb.)20111960
Schillig Christoph (Bürglen)20121968
Steinegger Mathias (Altendorf)20121976

Ratsherrlicher Rückblick

Bis zur Helvetik wählte jede Genossame sechs, nachher vier Vertreter in den Landrat; Flüelen besass demgemäss vor 1799 Anrecht auf 1 1/2 Vertreter im Landrat, d.h. es stellte einen und abwechselnd mit Sisikon einen zweiten Vertreter. Nach der Helvetik hatte Flüelen und Sisikon im Landrat durch einen Dorfgenossen Einsitz. Daran änderte die Verfassung von 1850 und das System der Vertretung gemäss Einwohnerzahl vorerst in Flüelen nichts. Interessant ist es, dass das Anrecht von Flüelen auf Vertreter im Landrat sich bis 1855 auf einen beschränkte, von 1856 bis 1873 auf zwei, und von 1874 bis 1891 sogar auf drei anstieg, aber von 1892 bis 1947 auf zwei zurückging, und erst seit 1948 wieder drei beträgt.

1850-1855: 1
1856-1873: 2
1874-1891: 3
1892-1947: 2
1948-2016: 3

Im Jahre 1987 wurde mit Silvia Blaser-Gisler erstmals eine Frau als Vertreterin von Flüelen in den Urner Landrat gewählt.

Fusszeile:

Zum Seitenanfang, TOP