Accesskeys:

Schule Flüelen - Home

Navigation:

Inhalt:

Seite drucken

"Purzeln" im Kindergarten

Immer wieder verwandelt sich unser Kindergarten in eine “Purzelbaumlandschaft“, wo im ganzen Kindergarten geklettert, balanciert, gekrochen, gehüpft ... werden kann. Besonders in diesem Schuljahr, mit dem Ausfall der Turnhalle, bekommen diese Sequenzen noch mehr Bedeutung und werden dementsprechend auch häufiger abgehalten.

Ich als Lehrperson stelle den Parcours vor dem Kindergartenanfang auf (ab und zu auch mit den Kindern zusammen) und drehe unser Purzelbaumschild in der Garderobe um. Sobald die Kinder durch die Eingangstür kommen und das Schild entdecken, kommen auch schon die ersten Freudenrufe. Für sie ist es stets ein Highlight, wenn wieder eine längere Purzelbaumsequenz ansteht.

Sie ziehen dann blitzschnell ihre Gerätefinken oder rutschfesten Socken an und starten den Parcours mit dem Gang auf unser Trampolin in der Garderobe. Die Kinder können sich anschliessend frei im Kindergartenparcours bewegen. Die einzigen Regeln sind: Rücksicht auf andere nehmen und sich sicher statt schnell fortbewegen.

zurück Klassenberichte

Nach ausgiebigem Klettern, Balancieren usw. ertönt dann nach ca. 20 min die entspannende Aufräummusik. Die Kinder ziehen dann ihre „normalen“ Finken wieder an und beginnen mit dem gemeinsamen Aufräumen. Ich bin immer von Neuem begeistert, wenn ich sehe, wie alle Kinder einander helfen, wie sie genau wissen, wo die Materialien versorgt werden müssen und vor allem wie schnell das geht.

Nach einer ausgiebigen Trinkpause setzen wir uns in den Stuhlkreis und singen zum Abschluss unser Purzelbaumlied bevor wir mit den üblichen Kindergartenritualen fortfahren.

 

Fusszeile:

Zum Seitenanfang, TOP