Bereiche

 

BKD - Elternbrief 1.4.2021
PDF

 

Auf das Schuljahr 2021/2022, Schulbeginn 16. August 2021, suchen wir

1 Fachlehrperson Sekundarstufe I

80 - 100 Prozent, das Pensum kann je nach Fächerkanon aufgeteilt werden.

Fächerkanon: Französisch, Englisch, Bewegung & Sport, andere Fächer ebenfalls möglich.

Optional: Übernahme Mandat ICT-Verantwortlicher der Schule

Da diese Stellenausschreibung zu einem relativ späten Zeitpunkt erfolgt, kann die Stelle befristet auch durch eine Primarlehrperson besetzt werden.

weitere Infos siehe Stelleninserat

 

 

Schutzkonzept Flüelen, Stand 28.1.2021
PDF

 

Schutzkonzept COVID 19 Schule Flüelen, 11.1.2021
PDF

Die Schule Flüelen kann eine Maskentragpflicht anordnen. Bei einer Maskentragpflicht werden Stoffmasken toleriert, sofern diese zertifiziert sind. Die Verantwortung liegt bei den Eltern, die zertifizierten Stoffmasken zu beschaffen und zu kontrollieren.

Der Schule Flüelen ist es wichtig, dass die Sicherheit und der Schutz der Schülerinnen und Schüler wie auch der Lehrpersonen gewährleistet wird. Deshalb werden seitens Schule Medizinalmasken bevorzugt und auch zur Verfügung gestellt.

 

 

Vorgaben Umgang mit Masken an der Schule Flüelen
PDF

Ein Schüler der 1. Oberstufe ist positiv auf COVID 19 getestet worden. Die Ansteckung erfolgte nicht an der Schule.

Nach Abklärungen beim Amt für Volksschulen sowie beim kantonsärztlichen Dienst hat der Kreisschulratspräsident gemeinsam mit der Schulleitung entschieden, ab Mittwoch, 11. November, alle Schülerinnen und Schüler der 1. Oberstufe in den vorsorglichen Fernunterricht zu versetzen. Diese vorsorgliche Massnahme wird sowohl vom kantonsärztlichen Dienst als auch von der BKD voll und ganz unterstützt. Der Fernunterricht ist befristet und dauert bis und mit Freitag, 13. November. Ab Montag, 16. November, wird wieder Präsenzunterricht nach Stundenplan gehalten, falls keine weiteren Informationen herausgegeben werden. Die Schülerinnen/Schüler der 1. Oberstufe wurden durch die Klassenlehrperson über den Fernunterricht instruiert. Der Unterricht findet nach Stundenplan per Videokonferenz statt.

Zu Hause dürfen sich die Schülerinnen/Schüler der 1. Oberstufe normal bewegen, der Kantonsarzt verordnet keine Quarantäne, fordert aber die Jugendlichen auf, in den nächsten Tagen noch bewusster auf die Hygiene- und Abstandregeln zu achten und Kontakte möglichst zu minimieren

Temporäre Maskenpflicht 1. – 3. Oberstufe

Wir sehen uns nun veranlasst, ab Mittwoch, 11. November, eine temporäre Maskenpflicht für alle Schülerinnen/Schüler der 1.-3. Oberstufe einzuführen. Die Maskenpflicht ist befristet und gilt bis und mit Freitag, 20. November. Mit einer temporären Maskenpflicht auf der Oberstufe können wir einen Beitrag zur Ansteckung leisten und wir hoffen, dass bis in 2 Wochen die Fallzahlen sinken werden und wir die temporäre Maskenpflicht wieder aufheben können.

Wir machen die Eltern darauf aufmerksam, dass die Maskentragpflicht nach den Anweisungen der Schule eingehalten werden muss.

Im Moment gilt ganz besonders auf Grippesymptome zu achten (besonders in der 1. und 3. Oberstufe). Sollten Grippesymptomen auftreten, ist eine Konsultation beim Hausarzt unerlässlich.

Ich danke für die Kenntnisnahme und die Zusammenarbeit. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich wünsche allen gute Gesundheit.

Schulleitung Flüelen

Schulleiterin

Doris Rosenkranz

 

Es herbschtelet, es herbschtelet, es herbschtelet ja schoo

Davon kann unser Hauswart Poldi ein Liedchen singen.

Am 2. November früh am Morgen arbeitete Poldi bereits eifrig auf dem grossen Pausenplatz. Mit Besen, Rechen und dem Bläser ausgerüstet fegte und wischte er alle Herbstblätter auf einen Haufen. Richtig einladend, um einen «Gump» in den Laubhaufen zu machen, versammelten sich die Kindergartenkinder vor ihm und schauten dem Geschehen eine Weile zu.

Bald schon wurde mitgeholfen und im Nu wurde der Laubhaufen kleiner und kleiner… bis alles Laub in die grossen Säcke eingepackt waren.

Es hat allen sichtlich Spass gemacht, danke Poldi für das Erlebnis!

 

Eine Schülerin der 3. Oberstufe ist positiv auf COVID 19 getestet worden. Nach Abklärungen beim Amt für Volksschulen sowie beim kantonsärztlichen Dienst hat der Kreisschulratsvizepräsident gemeinsam mit der Schulleitung entschieden, ab Mittwoch, 4. November, alle Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe in den vorsorglichen Fernunterricht zu versetzen. Diese vorsorgliche Massnahme wird sowohl vom kantonsärztlichen Dienst als auch von der BKD voll und ganz unterstützt. Der Fernunterricht ist befristet und dauert bis und mit Freitag, 6. November. Ab Montag, 9. November, wird wieder Präsenzunterricht nach Stundenplan gehalten, falls keine weiteren Informationen herausgegeben werden. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe wurden durch die Klassenlehrperson über den Fernunterricht instruiert. Der Unterricht findet nach Stundenplan per Videokonferenz statt.

Zu Hause dürfen sich die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe normal bewegen, der Kantonsarzt verordnet keine Quarantäne, fordert aber die Jugendlichen auf, in den nächsten Tagen noch bewusster auf die Hygiene- und Abstandregeln zu achten und Kontakte möglichst zu minimieren.

Ansonsten werden an der Schule im Moment keine weiteren besonderen Massnahmen verordnet, da das Schutzkonzept der Schule Flüelen konsequent umgesetzt wurde. Es gilt für alle, das Schutzkonzept einzuhalten.

Im Moment gilt ganz besonders auf Grippesymptome zu achten (besonders in der 3. Oberstufe). Sollten Grippesymptome auftreten, ist eine Konsultation beim Hausarzt unerlässlich.

Ich danke für die Kenntnisnahme und die Zusammenarbeit. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich wünsche allen gute Gesundheit.

Schulleitung Flüelen